Farbmäuse / Lichtwarkschule

Kunstkurs der LichtwarkSchule: Die Farbmäuse

Wertevermittlung durch ästhetische Bildung

Der Kunstkurs „Farbmäuse“ ist ein künstlerisch-pädagogisches Kursangebot für die fünf- und sechsjährigen Kinder in der Vorschule.

Wöchentlich eine Stunde, ein ganzes Schuljahr lang arbeiten die Kinder der Vorschule mit etablierten KünstlerInnen zusammen. Sie erarbeiten in kleinen Gruppen von etwa 8 Kindern Themen wie zum Beispiel Jahreszeiten, Elemente oder Natur. Sie lernen dabei Farben, Formensprache und unterschiedliche Materialien kennen.

Über Geschichten, Singspiele oder Bildbetrachtungen nähern sich die Kinder dem Thema. Sie wählen die Materialien aus – Ton, Papier, Pappmaché, Holz oder Leinwand – um das Thema auf ihre Weise künstlerisch umzusetzen.

Zwei- bis dreimal im Jahr gehen die Kinder – oft begleitet von ihren Eltern – mit den Künstlern ins Museum. Einmal im Jahr werden die Werke der Kinder bei einer Ausstellung in der Schule präsentiert.

Am Ende des Schuljahres findet ein großes Kinderfest im Museum für Völkerkunde statt, zu dem alle eingeladen sind. Auch dort werden die Werke der Kinder nochmal präsentiert.

Zur LichtwarkSchule:

Die LichtwarkSchule ist ein gemeinnütziges Bildungsangebot in Hamburg: eine Kunstschule für alle Kinder– unabhängig der sozialen oder kulturellen Herkunft. Die LichtwarkSchule kooperiert dabei mit den Hamburger Grundschulen. In den Kurskursen fördern und entdecken sie Potentiale bei Kindern. Die Künstler arbeiten nach einem künstlerisch-pädagogischen Konzept, das sich auf die Erkenntnisse des Museumspädagogen Alfred Lichtwark stützt.

Pro Jahr erreicht die LichtwarkSchule ca. 400 Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten. Eine wissenschaftliche Evaluation der Universität Hamburg hat herausgefunden: Die Arbeit der LichtwarkSchule wirkt. Bei den Kindern findet eine positive Entwicklung im Bezug auf ihr Selbstwertgefühl, die Konzentrationsfähigkeit, die kulturelle Akzeptanz und Wertschätzung gegenüber Kunst und ihre eigenen kreativen Fähigkeiten statt.

Weitere Information unter www.lichtwarkschule.de